Der Vorstand


 

Präsidium

 

Leonie Trienen ( Co-Präsidentin)

Als Nachbarin ist mir dieses Projekt besonders wichtig - der Wilde Platz ist ein Antrieb im Quartier. Er eröffnet die Möglichkeit für viele soziokulturelle Projekte mitten in der Stadt . Als Architektin freue ich mich darauf ein aktiver Teil dieses Prozesses zu sein.

>>Kontaktiere Leonie

Derick Sivakumaran (Co-Präsident)

Ich bin ein passionierter Hobbygärtner, -werker, -fotograf, -barista und -koch. Zusammen mit dem Verein möchte ich einen der letzten grünen Flecken der Innenstadt wieder aufblühen lassen.

>>Kontaktiere Derick


Imara Hasler

Als Landschaftsarchitektin und Mutter verstehe ich die Grünflächen einer Stadt als Orte des Austauschs und Begegnung, als Orte der Aktion und Entspannung, und genau das wollen wir auf dem Wilden Platz anbieten. Ein Ort für alle und für jeden, an dem sich alle Interessierten als Teil des Projekts fühlen können.

>>Kontaktiere Imara

Fabienne Plüss

Als Leiterin Finanzen und stellvertretende Geschäftsführerin des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins habe ich viel Erfahrung im Bereich von Vereinsfinanzen, die ich gerne im Verein Brache Zollstrasse einbringe. Als Quartierbewohnerin liebe ich das Stadtleben mit
seiner ganzen Vielfalt und freue mich, dass wir mit unserem Projekt zu dieser Vielfalt beitragen können – in soziokultureller Hinsicht sowie mit einer neuen und einmaligen Wildnis mitten in der Stadt.

>>Kontaktiere Fabienne

Katrin Ollech

Der Wilde Platz des Vereins Brache Zollstrasse grenzt unmittelbar ans Zollhaus der Kalkbreite Genossenschaft, das im Frühjahr 2021 meine neue Heimat sein wird. Die Idee des Vereins, hier ein Stück Wildnis erblühen zu lassen, fasziniert mich und so unterstütze ich den Verein mit meinem Engagement. Naturbewusst, humorvoll, friedliebend, freue ich mich mit anzupacken sowie Projekte zu entwickeln, die den kleinen, feinen Platz neben den Geleisen beleben.

>>Kontaktiere Katrin

Jürg Känzig

Eine freie Fläche mitten im Stadtzentrum, gleich neben dem Hauptbahnhof – gibt es das wirklich? Tatsächlich, und zwar in Zürich! Diese Brache ist eine Oase im hektischen Treiben der Stadt. Ich bin Leiter eines Kunstprojektes, interessiere mich für Architektur und Städtebau und engagiere mich dafür, diesen Freiraum zum Blühen zu bringen, einerseits als wertvolle Naturinsel mit Bäumen, Blumen und Wildtieren, andererseits als Spielfläche für vielfältige soziokulturelle Aktivitäten.

>>Kontaktiere Jürg

Hagen Gill

Als Bewohner in direkter Nachbarschaft zum WildenPlatz möchte ich bei der Gestaltung dieses einzigartigen Stadtraumes mitwirken. Als Architekt und leidenschaftlicher
Hobbygärtner bringe ich meine Expertise im Bereich der Platzgestaltung ein und helfe bei der Umsetzung des Vorhabens. Mit meiner Unterstützung möchte ich zu einer noch schöneren Gestaltung der Stadt beitragen.

>>Kontaktiere Hagen

Justina Mangels 

Als Architektin komme ich immer wieder mit Themenbereichen wie der Quartiersentwicklung, dem Zusammenleben und soziokulturellem Austausch in Berührung. Das kollektive Mitgestalten und die intensive Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten, die die Brache bietet, liegen mir am Herzen. Ich finde es wichtig, der Stadt durch ehrenamtliche Arbeit etwas zurückzugeben und freue mich Teil dieses tollen Projektes sein zu können.

>>Kontaktiere Justina


Michael Stünzi

Als Architekt und Planer setze ich mich leidenschaftlich für partizipative Freiraumgestaltungen und ökologisch wertvolle Flächen ein; an einer solch prominenten Lage eine grün wuchernde Antithese zur Europaallee zu pflanzen finde ich höchst verlockend!

>>Kontaktiere Michael